• 90 Tage Rückgabe Kostenlos
  • Rechnungszahlung
  • 25 Jahre Erfahrung

Leichtbauschornstein

Einen F90 Leichtbauschornstein kaufen Sie in verschiedenen Ausführungen und deutscher Markenqualität hier bei CAFIRO.  Unsere Leichtbauschornsteine sind vom deutschen Hersteller eka gefertigt wurden und stehen für langlebige Qualität. Einen Leichtbauschornstein kaufen Sie ganz einfach im CAFIRO Online Shop und konfigurieren Sie jetzt Ihren Leichtbaukamin.

Sie wollen einen Leichtbauschornstein kaufen, aber wissen nicht, welcher für Ihr Vorhaben der Richtige ist? Kein Problem, unsere Fachberater stehen Ihnen gern beim Kaufprozess zur Seite! Kontaktieren Sie sie einfach per E-Mail oder Telefon.

Einen F90 Leichtbauschornstein kaufen Sie in verschiedenen Ausführungen und deutscher Markenqualität hier bei CAFIRO.  Unsere Leichtbauschornsteine sind vom deutschen Hersteller eka... mehr erfahren »
Fenster schließen
Leichtbauschornstein

Einen F90 Leichtbauschornstein kaufen Sie in verschiedenen Ausführungen und deutscher Markenqualität hier bei CAFIRO.  Unsere Leichtbauschornsteine sind vom deutschen Hersteller eka gefertigt wurden und stehen für langlebige Qualität. Einen Leichtbauschornstein kaufen Sie ganz einfach im CAFIRO Online Shop und konfigurieren Sie jetzt Ihren Leichtbaukamin.

Sie wollen einen Leichtbauschornstein kaufen, aber wissen nicht, welcher für Ihr Vorhaben der Richtige ist? Kein Problem, unsere Fachberater stehen Ihnen gern beim Kaufprozess zur Seite! Kontaktieren Sie sie einfach per E-Mail oder Telefon.

Produktfilter
65
gefunden
von bis
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
65Produkte gefunden
weitere Filter
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Leichtbauschornsteine - geringes Gewicht, große Qualität

Leichtbauschornsteine, auch Leichtbaukamine oder Leichtbauschornstein F90 genannt, finden immer dann Verwendung, wenn ein komplett neuer Schornstein montiert werden soll. Dies kann sowohl im Außen- als auch im Innenbereich geschehen. Doch auch eine bevorstehende Sanierung der Schornsteintechnik könnte Sie dazu veranlassen, auf einen Leichtbaukamin zu setzen. Pluspunkt dieser Leichtbauschornstein Bausatz Variante ist, neben dem geringen Gewicht, die leichte Montage.

Von der Bauart und den Bauteilen her, ist der Leichtbauschornstein mit dem Edelstahlschornstein verwandt. Auch hier sind die Edelstahlrohre (FU) ein hoher Bestandteil der Bauelemente. Allerdings, anders als beim doppelwandigen Edelstahlschornstein, werden bei der Leichtbauvariante nur einwandige Edelstahlrohre als Innenrohr aus V4A-Edelstahl verwendet.

Für Ihren Leichtbaukamin stehen Ihnen 4 feste Maße des Schachts zur Auswahl, nach densen sich auch der Preis richtet. Mit Hilfe unseres Konfigurators können Sie sich die verschiedenen Bauteile zusammenstellen. Falls Sie trotz des Konfigurators ein noch individuelleres Schornsteinsystem wünschen oder die gewünschte Schachthöhe nicht zur Verfügung steht, können wir Ihnen bei einer Sonderanfertigung behilflich sein.

Der Leichtbauschornstein - Vorschriften und Einbau

Hinsichtlich der Montage trifft es der Name auf den Punkt, schließlich lassen sich diese Schornsteinsysteme relativ leicht einbauen. Die Bausätze bestehen aus einzelnen Teilen, die für Bauherren erfreulicherweise nicht gemauert werden müssen. Stattdessen reicht es aus, sie zu verkleben. Geeignet sind die Leichtbaukamine für den raumluftunabhängigen Betrieb und bei entsprechenden Innenrohr für alle Feuerstätten.

Bezüglich des Einbaus müssen Sie allerdings eine Vorschrift beachten, um die nötige Zulassung zu erhalten. Der Leichtbauschornstein, beziehungsweise der Schornsteinkopf darf nicht mehr als 150 cm über das Hausdach hinausragen. Das ist grundsätzlich anders als bei einen DW oder EW Schornstein.

Leichtbaukamin richtig fixieren

Zusätzlich zum Kleber verwenden Sie nur noch einige Schrauben, um alles zu fixieren. Die Bauteile montieren Sie - falls nötig oder erwünscht - waagerecht. Dies ist zum Beispiel dann nötig, wenn Sie Platz sparen wollen oder die Gegebenheiten es aus anderen Gründen nicht zulassen. Weil sich der Durchbruch der Wand kaum verhindern lässt, sollten Sie zudem an eine hochwertige Wanddurchführung denken. Diese Komponente erhalten Sie ebenfalls online bei CAFIRO® günstig und mit einer Fix Termin Lieferung.

Montageservice

Schornsteine

Schornstein Montage

Feuerstellen

Finden Sie Ihren passenden Ofen!

Kundenprojekte

Edelstahl Schornstein

Zubehör

Service lebt durch Kompetenz!

Fachberater


Weitere Artikel laden

Wie hoch darf ein Leichtbauschornstein sein?

Da Leichtbauschornsteine mit 18 bis 25 kg pro Meter ein recht geringes Gewicht haben und im Normalfall innerhalb des Eigenheims aufgestellt werden, gelten für sie andere Bestimmungen als beispielsweise für gemauerte Schornsteine. Bei der Schornsteinhöhe unterscheidet man zwischen der wirksamen Höhe und der Höhe der Abgasanlage über dem Dach (Schachthöhe).

Als wirksame Höhe bezeichnet man den Teil, der sich über der Mitte der waagerechten Rauchgasableitung befindet. Führen mehrere Rauchrohre in die Abgasanlage, misst man die wirksame Höhe ab der untersten Leitung. Je nach Aufstellungsort der Feuerstätten befindet sich der Schornsteinsockel auf dem Kellerboden oder auf dem Boden eines der Geschosse. Die als Leichtbauschornstein Bausatz erhältliche Anlage führt über sämtliche Stockwerke und durch eine Öffnung im Dach nach draußen. Wie weit ihr Außenbereich über die Dachziegel hinausragen darf, legen die 1.Bundesimmissionsschutzverordnung und die Bauordnung des Bundeslandes fest, in dem sich das betreffende Gebäude befindet. Außerdem müssen noch die Art des verwendeten Brennstoffs, die Wärmeleistung der genutzten Öfen, die Lage des Hauses im Wohnumfeld und geltende Umweltschutzbestimmungen in die Berechnung der Schornsteinhöhe oberhalb des Daches einfließen. Sie sollten sie sich vor der Montage Ihres Schornsteins bei ihrem Schornsteinfeger darüber informieren. Dieser nimmt auf Wunsch auch die Berechnung vor.

Werden feste Brennstoffe verfeuert, muss der Mindestabstand zu Dachvorbauten und Fensteröffnungen 1,50m betragen. Außerdem machen die Hersteller von Leichtbaukaminen Angaben darüber, wie hoch die von ihnen angebotenen Modelle maximal über die Dachneigung hinausragen dürfen. Dabei handelt es sich je nach Modell um Höhen von einem bis anderthalb Metern. Muss der Schornstein noch höher gebaut werden als in der Herstellertabelle als Maximum angegeben, benötigt der Bauherr eine zusätzliche Schornsteinbewehrung. Mit dem Bewehrungsset lässt sich eine maximale Schachthöhe von 2 m oder 3,30 m realisieren.

Was ist der Unterschied zwischen einem einwandigen und einem doppelwandigen Leichtbauschornstein?

Die meisten der im Fachhandel angebotenen Leichtbauschornsteine sind mehrschalig und einwandig. Das aus korrosionsbeständigem Edelstahl gefertigte Abgasrohr ist einwandig (EW) und oft 0,6 mm dick. Im Normalfall reicht dies völlig aus, weil die Abgasanlagen ohnehin meist innerhalb des Hauses angelegt werden. Der F90 Schacht besteht aus feuerfestem Kalziumsilikat.

Auf Wunsch kann auch ein doppelwandiger (DW) Leichtbauschornstein erworben werden. Die Doppelwandigkeit beschränkt sich bei einem Leichtbauschornstein F90 jedoch auf den Außenbereich der Abgasanlage. Die doppelwandige Verlängerung hat beispielsweise einen Durchmesser von 150 mm und ist daher auch für mehrere Feuerstätten geeignet. Der doppelwandige Dachaufsatz aus Edelstahl verfügt über eine 25 mm starke Dämmschicht zwischen den beiden 0,6 mm dünnen Edelstahlrohren. Die Ummantelung der einwandigen Rohrstücke ist in der Regel nur 15 mm dick.

Wie wird der Luftzug im Leichtbauschornstein kontrolliert?

Leichtbauschornsteine beziehen die erforderliche Zuluft entweder aus dem jeweiligen Raum (raumluftabhängig) oder über zusätzlich angelegte Leitungen, die vom Kaminofen nach draußen führen (raumluftunabhängig). Dies garantiert eine gute Verbrennung des Heizmaterials. Am Ende der Heizperiode trennt man den Kaminofen einfach durch Schließen einer separaten Klappe von der externen Luftzufuhr.

Abgasanlagen mit hoher Heizleistung benötigen allerdings wesentlich mehr Zuluft als Öfen mit normaler Wärmeleistung. Daher montiert man die Innenrohre mit getrennten Zu- und Abluftkammern oder zwei, in demselben Bauelement, parallel verlaufenden Rohren (LAS-Schornstein). Für einen optimalen Druckausgleich sind Zu- und Abluftkammern am Fuß des Schornsteins miteinander verbunden. Damit sich Frischluft und Abgsae an der Schornsteinmündung nicht miteinander vermischen, ist der weiter oben endende Abgasschaft durch eine Scheibe von der Luftzufuhr getrennt. 

Über die Vor- und Nachteile des Leichtbauschornsteins haben wir in unserem Blog berichtet.

Was kosten Leichtbauschornsteine?

Die Leichtbauschornstein Preise sind abhängig

- vom Preis, den der Hersteller für den jeweiligen Bausatz online fordert
- davon, ob der Bauherr eine individuelle Lösung benötigt, für die der Schornsteinhersteller ein maßgeschneidertes Angebot erstellen muss
- davon, ob der Heimwerker seinen Schornstein selbst montiert oder einen Fachbetrieb mit dem Bau beauftragt

Selbst gebaute Fertigteilschornsteine sind grundsätzlich kostengünstiger, weil der Heimwerker die Montagekosten einspart. Wer also einen Leichtbaukamin günstig kaufen möchte, muss dies online tun und selber bauen. Es muss lediglich der Preis des Leichtbaukamin Bausatzes und die Kosten bezahlen, die für den Durchbruch der Geschossdecken und die Anlage der Dachdurchführung anfallen. Wer die Anlage nicht selbst aufbaue, muss zusätzlich mit Handwerkerkosten rechnen.

 

Wann wird ein zweizügiger Leichtbauschornstein gebraucht?

Zweizügige Leichtbauschornsteine werden benötigt, wenn der Hauseigentümer in seinem Haus Feuerstätten nutzt, die mit verschiedenen Brennstoffarten betrieben werden. Gängige Kombinationen sind Kaminöfen und Gasheizung sowie Pelletofen und Ölheizung. Der Gesetzgeber schreibt in diesen Fällen vor, dass die von festen, flüssigen und gasförmigen Heizmaterialien erzeugten Abgase in separaten Abgasleitungen in die Außenluft abgegeben werden.

Bei einer Mehrfachbelegung mit verschiedenartigen Heizöfen haben die beiden Züge entweder dieselben oder unterschiedliche Abmessungen. Zweizügige Leichtbauschornsteine sind auf Wunsch sogar mit einem weiteren Schacht für technische Installationen erhältlich. In diesem werden dann beispielsweise die Elektrokabel für die auf dem Dach betriebene Photovoltaikanlage, Solaranlage oder Satellitenantenne verlegt. Dies ist anders als bei DW oder EW Systemen zusätzlich möglich.

Wie kann ein Leichtbauschornstein nachträglich eingebaut werden?

Leichtbauschornsteine oder Leichtbaukamine lassen sich ohne großen Aufwand nachträglich installieren. Unbedingte Voraussetzung dafür ist jedoch das Vorhandensein einer Baugenehmigung. In der Regel entscheidet sich der Bauherr für die Anlage des Schornsteins innerhalb des Gebäudes. Die Außenmontage gestaltet sich noch unproblematischer, weil dafür keine Geschossdecken durchbrochen werden müssen. Die leichtgewichtige Schornsteinanlage wird einfach mit ihrem Sockel auf den Boden gestellt. Dafür wird nur im Ausnahmefall ein spezielles Fundament benötigt. Kommt nur eine Innenmontage infrage, hat man die Wahl zwischen der Platzierung des Sockels im Kellerbereich oder der Montage auf einem Geschossboden.

Was den Aufbauort angeht, kommt die Anbringung in der Hausmitte oder an einer Hausinnenwand infrage. Wofür Sie sich schließlich entscheideen, hängt hauptsächlich davon ab, wo die Kaminöfen später aufgestellt werden sollen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die vorgeschriebenen Abstände zu brennbaren Bauteilen eingehalten werden (50 mm).

Kann man einen Leichtbauschornstein selber bauen?

Diese Schornsteinart lässt sich sogar von weniger geübten Heimwerkern innerhalb kurzer Zeit aufbauen. Wenn Sie einen passenden Bausatz erworben haben und bereits alle notwendigen Dach- und Deckendurchbrüche vorhanden sind, können Sie loslegen. Dann müssen Sie nur noch die einzelnen Längenelemente und Spezialteile, wie Rauchrohranschlüsse, zusammensetzen. Haben manche der Teile nicht die passende Länge, kürzen Sie sie mithilfe einer Stichsäge.

Der quadratische Schacht lässt sich ebenfalls schnell und unkompliziert aufbauen. Die einzelnen feuerfesten Schachtelemente müssen gemäß dem Nut-und-Feder-Prinzip zusammengesetzt und mit einem speziellen Brandschutzkleber verklebt werden. An manchen Stellen müssen noch einige Schrauben eingedreht werden. Alle 4 Meter ist ein stählerner Abstandhalter anzubringen. F90 Schornsteine, die kürzer als 15 Meter sind, benötigen nicht einmal eine Zwischenstütze und können ähnlich einfach montiert werden wie DW FU Systeme.

Wenn Sie Hilfe beim Zusammenbau Ihrer Bauteile benötigen oder Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Zuletzt gesehen