Schornsteine

Kamintür einbauen – eine Montageanleitung

Einbau-Kamintuer-Montageanleitung-Schornsteinmarkt

Kamintüren werden benötigt, damit der Schornsteinschacht regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden kann. In dieser Montageanleitung zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt und mit anschaulichen Bildern, wie Sie selbst eine Kamintür einbauen können, was es dabei zu beachten gilt und welche Werkzeuge Sie dafür benötigen. In unserem Beispiel setzen wir die Reinigungstür aus Edelstahl in einen vorhandenen, gemauerten Schornsteinschacht.

1. Werkzeuge und Material

 

  • Hammer und Meißel
  • Mörtel
  • Eimer
  • Kelle
  • Schwamm
  • Wasserwaage
  • Akkuschrauber / -bohrer
  • 4 St. Edelstahlschrauben
  • 1 St. Kamintür

2. Arbhttps://www.schornsteinmarkt.deeitszeit und Schwierigkeitsgrad

Für den Einbau der Kamintür benötigen Sie zwischen einer und zwei Stunden. Die Arbeiten sollten aufgrund des Schwierigkeitsgrads von geübten Heimwerkern durchgeführt werden.

3. Montage

3.1 Öffnung anzeichnen

Aufrisszeichnung-für-Kamintuer-an-der-Schornsteinwand-II   Ermitteln Sie die Stelle am Schornstein, an der Sie die Öffnung für eine Kamintür/Reinigungstür erstellen möchten. Reißen Sie sich die Konturen an. Achten Sie darauf, dass der Rahmen der Tür die angezeichnete spätere Öffnung noch überdecken kann.

3.2 Öffnung ausstemmen

Oeffnung-für-Kamintuer-im-Schornsteinschacht-wird-erstellt   Stemmen Sie nun die Öffnung aus. Hierzu verwenden Sie Hammer und Meißel. Tipp: Verwenden Sie ein Bohrwerkzeug um erst einmal eine kleinere Öffnung zu erstellen. Danach geht es leichter, die Öffnung zu stemmen.

3.3 Rahmen positionieren

Einhaengen-der-Kamintuer   Positionieren Sie nun den Rahmen der Reinigungstür. Die Aufnahmebuchse (Türanschlag) des Rahmens muss sich rechts befinden!

3.4 Mörtel anrühren

Anruehren-von-Moertel-und-Hinzufuegen-von-Wasser-mit-Schwamm   Rühren Sie Mörtel an. Verwenden Sie den Schwamm, um die Wassermenge möglichst genau zu dosieren. Als Mörtel eignet sich handelsüblicher Putz und Mauermörtel.

3.5 Konsistenz des Mörtels prüfen

Konsistenz-des-Moertels-pruefen   Die Konsistenz des Mörtels sollte sämig sein. Nicht zu flüssig – nicht zu steif.

3.6 Mörtel am Rahmen auftragen

Kamintuer-wird-in-den-Schornsteinschacht-eingesetzt   Nehmen Sie sich den Mörtel in die Hand und verschmieren Sie diesen so an der Innenseite des Rahmens, dass die Haltekrampen leicht mit verdeckt werden. Die Haltekrampen können vor dem Vermörteln sehr nützlich sein, um den Türrahmen erst einmal zu arretieren.

3.7 Prüfen der Position

Einbau-der-Kamintuer-pruefen   Überprüfen Sie mit der Wasserwage, ob der Rahmen auch im Lot sitzt und sich der Türanschlag rechts befindet. Richten Sie den Rahmen notfalls noch einmal aus.

3.8 Mörtel glätten

Rahmen-einer-Kamintuer-im-Schornsteinschacht   Schmieren Sie nun den Mörtel glatt. Verwenden Sie dafür auch den Schwamm. Fertig vermörtelt sollte das Endbild ungefähr wie oben abgebildet aussehen. Vergessen Sie nicht, dass die Türverschlussaufnahme (befindet sich am Rahmen) nicht mit Mörtel bedeckt sein darf, da sich ansonsten die Kamintür nicht verschließen lässt!

3.9 Befestigung mit Edelstahlschrauben (optional)

Vorbohren-der-Löcher-für-Befestigung-der-Kamintuer-mit-Edelstahlschrauben   Wenn Sie es für nötig erachten, können Sie dem Rahmen mittels 4 Edelstahschrauben und einem Akkubohrer weiteren Halt verleihen. Dieser Schritt ist jedoch fakultativ und bei gutem Vermörteln nicht unbedingt notwendig.

3.10 Die eingebaute Kamintür

eingebaute-Kamintuer   Lassen Sie den Mörtel ein wenig aushärten bevor Sie die Kamintür einhängen und verschließen.

Ähnliche Beiträge

17 Kommentare

  1. Wolfgang Härtel

    Als Mörtel ist doch sicher ein hitzebeständiger zu verwenden? Wie genau heist der?

  2. Ronny Stude Artikelautor

     
    Sehr geehrter Herr Härtel,
     
    Sie können grundsätzlich handelüblichen Putz-und Mauermörtel verwenden. Auch dieser ist gemäß DIN 4102 nicht brennbar und kann verwendet werden.
     
    Alternativ kann auch ein faserverstärkter Mörtel (z. B. Ortner Haftmörtel) verwendet werden. Dieser ist aufgrund des Preises pro 20 kg Sack (ca. 70 EUR) meist die zweite Wahl.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ronny Stude

  3. Esther W.

    Guten Tag,
    ist decomur Superhaftspachtel oder Reparationsmörtel von Sakret auch geeignet?

    Mit freundlichem Gruß.
    Esther W.

  4. Robby Stude

     
    Hallo Esther,
     
    wir können zu einzelnen Mörtelarten keine Aussagen treffen. Wichtig ist, dass das verwendete Material der Baustoffklasse A1 nicht brennbar gemäß DIN 4102 entspricht.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Robby Stude

  5. Frank

    HALLO Robby,

    Was passiert denn mit der Isolierung im Schornstein, gibt es unterschiedliche Schornsteine.
    Ich habe das Gefühl, das die Beschreibung für meinen Schornstein nicht zutrifft.

  6. Robby Stude

     
    Hallo Frank,
     
    es gibt auf jeden Fall unterschiedliche Schornsteine. Die Frage nach der Isolierung kann ich aber nicht ganz nachvollziehen. Kannst du es bitte präziser ausführen.
     
    Danke
    Robby Stude

  7. Robby Stude

     
    Hallo Herr Sürig,
     
    es gibt beim Betrieb mit festen Brennstoffen eine Mindestgröße die abhängig ist von Querschnitt bzw. Maß des Schornsteins.
     
    Wenn Sie uns diese mitteilen, können wir das entsprechende Maß empfehlen.
     
    Viele Grüße
    Robby Stude

  8. Marc

    Hey,
    Ich habe einen zweizügigen Kamin welcher bis dato die alten Stein revisionsöffnungen hat. Der Schornsteinfeger hat mir gesagt es müssen neue montiert werden. Ich möchte dies auf dem Dachboden auch auf jeden Fall. Ich habe das Maß 20×30.
    Ich würde gerne die Upmann Kamintür K30/4 nehmen. Ist diese für meinen Kamin geeignet ? Es wird ein holzofen angeschlossen. Und im ändern Zug eine Gasheizung, es liegt ein v2a Rohr in diesem Zug. Beste Grüße und danke für die Hilfe.

    Marc

  9. Vanessa

    Bei uns im Haus müssten die Kamintüren erneuert werden, trotz der Anleitung trauen wir uns das jedoch nicht selbst zu. Aber ich finde auch nicht, was für einen Handwerker ich anfragen müsste? Können Sie mir das sagen? Vielleicht ein Maurer, oder Ofenbauer? Schon mal danke im Voraussicht freundliche Grüße

  10. Robby Stude

     
    Sehr geehrter Herr Herzberg,
     
    entsprechend der Ausweisung auf der Website von Upmann ist die Tür für feste Brennstoffe ausgelegt und kann eingebaut werden.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Robby Stude

  11. Robby Stude

     
    Hallo Vanessa,
     
    die Arbeiten auszuführen ist für jeden Handwerker ohne Weiteres möglich. So könnte es z. B. jeder befreundete Handwerker durchführen.
     
    Werden die Arbeiten durch einen beauftragten und bezahlten Handwerker durchgeführt, muss es ein Ofenbauer bzw. Kachelofen- und Luftheizungsbauer sein. Das liegt daran, dass bei jeder gewerblichen Tätigkeit in diesem Bereich ein in der Handwerksrolle entsprechend erfasster Betrieb verwendet werden muss.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Robby Stude

  12. JULIA S.

    Hallo,
    Wieso darf die Schornsteintür nur auf rechts aufgehen? Hat das ein spezielles Grund warum der Türanschlag des Rahmens sich rechts befinden muss?
    Online habe ich Modelle solcher Kamintüren für den Schornstein gefunden die sich wahlweise nach links oder rechts einbauen lassen . Sind diese zulässig?
    Unsere Schornsteintür ist sehr, sehr alt und muss erneuert werden. Diese befindet sich direkt neben der Zarge in einem sehr kleinen, hell gefliesten Bad. Eine andere Stelle für die Schornsteintür ist leider nicht gegeben.
    Jedesmal nach dem Schornsteinreinigung sind die Fliesen, die Fugen und auch die weiße Zarge sehr verschmutzt, voller Russ.
    Ein Türanschlag links hätte da eventuell Vorteile.
    Des Weiteren möchte ich gerne die Schornsteintür mit einer befliesten Revisionsklappe verdecken. Darf ich das?
    Vielen herzlichen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
    Beste Grüße, Julia

  13. Claus

    Hallo,
    ich habe folgendes Thema:
    Mein Ölofen der Marke Haas und Sohn Typ Viking ist uns letzte Woche nachts ausgegangen. Im Brennraum stand dick der Qualm. Sowohl Brennraum als auch Ofenrohr sind jetzt innen vollständig mit einem schmierigen Rußfilm überzogen. Im Keller habe ich eine kaputte alte Kamintür (so eine alte aus Beton, eine Ecke ist herausgebrochen) als Ursache ausgemacht. Ich nehme an dass der Ofen Falschluft gezogen hat. Mein Frage ist jetzt folgende:
    Kann etwas passieren, wenn ich die Tür austausche und den Ofen so befeuere? Besteht Brandgefahr im Ofen oder Kamin?

    LG,
    Claus

  14. Claus

    Hallo,

    ich habe folgende Situation:
    Mein Ölofen Marke Haas und Sohn, Typ Viking, ist mir letzte Woche nachts ausgegangen. Es roch in der ganzen Wohnung nach Öl. Beim Öfen stand der Brennraum komplett unter Rauch. Jetzt sind sowohl der Brennraum, als auch die Innenseite des Ofenrohrs (vor dem Kamin) mit einer schmierigen Rußschicht (schwarz und ölig) bedeckt. Als Fehlerursache konnte ich mit dem Kaminkehrer zusammen das Problem im Keller Lokalisieren. die Reinigungstür des Kamins (so eine alte Einschubplatte aus Beton ist an einer Ecke ausgebrochen. Der Kaminkehrer meinte ich solle die Tür austauschen und dann einfach wieder bei mittlerer Stufe heizen, der Schlierfilm im Ofen würde dann von alleine weggehen.

    Meine Frage:
    Stimmt das? Kann ich nach der Reparatur gefahrlos heizen oder besteht akute Brandgefahr?

    Vielen Dank vorab für Ihre Antwort.

    LG,
    Claus

  15. Robby Stude

    Hallo Claus,
    an der Stelle müssen wir offen und ehrlich bekennen keinen Ratschlag geben zu können. Wir sind eher traditionelle Holzheizer und kennen uns mit den Ölofen nicht wirklich gut aus. Außerdem ist die Einschätzung eher vor Ort durch einen Fachhändler und Fachmann wie dem Schornsteinfeger vorzunehmen.

    Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Viele Grüße
    Robby Stude

  16. Gabi P.

    Sehr geehrter Herr Stude,
    wir müssen den alten defekten Schornsteinreinigungsverschluss aus Beton auswechseln, haben uns einen neuen verzinkten geholt.
    Genügt die Befestigung mittels Verschraubung (und ggf. Dichtband) ? Oder ist das Einmörteln zwingend vorgeschrieben???
    Wenn man darauf verzichten könnte, würde das die ganze Angelegenheit deutlich vereinfachen .
    Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage im Voraus.
    Mit freundlichen Grüßen
    Gabi P.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter the text from the image below