Garten

Tipps zum Grillen – sicher, gesund und hygienisch

Grillstation

Die Temperaturen steigen und spätestens jetzt ist es Zeit für viele Grillfans in Deutschland, den Grill wieder in Betrieb zu nehmen. Holzkohle spielt beim traditionellen Grillen im Freien immer noch eine zentrale Rolle. Doch ganz gleich, für welche Grillart sich Verbraucher entscheiden, wichtig ist, dass der Grillgenuss auch gesund bleibt. In einer aktuellen Pressemitteilung gibt der TÜV Süd passende Tipps zum gesunden Grillen.

In einer aktuellen Umfrage hat der TÜV Süd noch einmal belegt, was eigentlich schon klar ist, wenn man nur eine kleine Erhebung unter den eigenen Freunden startet: Gegrillt wird in Deutschland immer noch am liebsten mit Holzkohle. Zwei Drittel der vom TÜV befragten gaben nämlich an, dass sie die Zubereitung des Grillguts auf glühenden Kohlen bevorzugen.

 

Umfrageergebnisse zu Grillarten Elektro, Gas, Holzkohle u.a.

 

Doch im Gegensatz zu Elektro- oder Gasgrills tragen die Holzkohlemodelle bei unvorsichtigem Gebrauch dazu bei, dass aus dem eigentlichen Grillgenuss eine Gesundheitsgefahr wird. Denn beim Grillen allgemein können sich giftige Stoffe wie Benzpyren im Grillgut absetzen. Und Benzpyren gilt als krebserregend. Dieser Stoff entsteht vor allem dann, wenn Fette oder Öle aus dem zu grillenden Fleisch oder Gemüse auf die Feuerstelle tropfen und verbrennen. Erkennbar ist dieser giftige Rauch an seiner bläulichen Farbe. Damit es erst gar nicht dazu kommt, empfiehlt der TÜV Süd z.B. Grillpfannen aus Alu. Im Handel sind auch Produkte wie „Bio-Grillroste“ erhältlich, die dafür sorgen, dass das herabtropfendes Fett aufgefangen wird, bevor es in die Glut oder auf die Glühelemente des Gas- bzw. Elektrogrills gelangt.

Gefahrenquelle Keime

Besonders an heißen Tagen sollten Griller darauf achten, dass empfindliche Lebensmittel wie Saucen oder Speisen mit frischem Ei nicht lange ungekühlt im Freien stehen. Gleiches gilt auch für das Grillfleisch oder Fisch. Denn bei hohen Temperaturen können sich die Keime laut Dr. Andreas Daxenberger, einem Lebensmittelexperten beim TÜV SÜD, „explosionsartig“ vermehren. Hierzu zählen z.B. auch die gefährlichen Salmonellen.

 

Diese Tipps hat der TÜV SÜD nun in einer Pressemitteilung veröffentlicht, damit das Grillvergnügen im Sommer auch tatsächlich zu einem solchen wird:

 

Tipps für die Grillstelle

 

  • Holzkohle oder Kohlebriketts sollten immer gut durchgeglüht sein, bevor gegrillt wird.
  • Gegrillt werden sollte nie direkt über der Kohle oder Heizschlangen von Elektrogrills. So wird verhindert, dass giftiger Rauch durch die Fettverbrennung entsteht.
  • Wenn die Kohle brennen sollte, heißt es, erst zu warten, bis die Stelle nur noch glüht.
  • Wichtig: Zwischen Grillrost und Feuerstelle sollte mindestens eine Handbreit Abstand sein. Auf diese Weise erreichen das Grillgut keine zu hohen Temperaturen und es kann nicht so schnell verbrennen.
  • Fisch oder Fleisch sollten nie länger als nötig gegrillt werden.
  • Wer in Marinade oder Öl eingelegtes Grillgut genießen möchte, sollte die Marinade bzw. das Öl vor dem Grillen abtupfen. Auf diese Weise gibt es eine geringere Rauchentwicklung.
  • Wichtig: Schwarze oder verbrannte Stellen sollten nicht mehr verzehrt werden!
  • Gepökeltes Fleisch oder gepökelte Wurst sollte nicht auf den Grill kommen.

Hygienetipps

 

  • Rohes Fleisch oder roher Fisch sollte immer getrennt von Beilagen oder Salaten aufbewahrt werden. Das ist auch eine allgemeingültige Küchenregel, mit der eine Übertragung von Keimen auf Gemüse oder Salat vermieden werden kann.
  • Marinaden oder Saucen sollten immer gekühlt bleiben, um eine zu hohe Keimentwicklung zu verhindern. Kühlboxen oder Eis sind zum Kühlen gut geeignet.
  • Speisen, die mit rohen Eiern zubereitet werden, sollten im Sommer nicht serviert werden, da die Gefahr von Salmonellen zu groß ist!

Tipps zum Anfeuern eines Grillfeuers gibt es hier.

Noch mehr Informationen zum Bereich Lebensmittelsicherheit gibt es auch auf der Website des TÜV SÜD: www.tuev-sued.de/sichere-lebensmittel

Bildquelle: http://www.tuev-sued.de/tuev-sued-konzern/presse/pressemeldungen/tuev-sued-lebensmittelexperten-geben-tipps-fuer-die-grillsaison

Ähnliche Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter the text from the image below